Eiweißdiät zum Abnehmen - Menü

Heute stellen Schönheitsstandards nicht nur besondere Anforderungen an die idealen Proportionen der Figur, sondern auch an den physischen Zustand, die Energie und die Aktivität. Diese Merkmale finden sich am häufigsten in den Wünschen der Arbeitgeber.

Proteinprodukte zur Gewichtsreduktion

Leider nehmen die meisten Diäten zur Gewichtsreduktion, da sie effektiv sind, einer Person viel Kraft und Energie ab, außerdem verschlechtern sich Stimmung und Vitalität. Vielleicht bricht deshalb die Hälfte derjenigen, die auf einer Diät "sitzen", in den ersten drei Tagen einer eingeschränkten Diät zusammen.

Viele Frauen, die in kurzer Zeit bis zu zehn Kilogramm abgenommen haben, klagen über schlaffe Hautfalten und lockere Muskeln.

Glücklicherweise gibt es eine Diät, die es Ihnen ermöglicht, nicht nur Gewicht zu verlieren, sondern auch Muskelmasse aufzubauen, dh nach dem Aufhören werden Sie nicht durch Müdigkeit und Kraftmangel bedroht sein! Es ist eine Protein-Diät. Es ist besonders beliebt bei Sportlern und Bodybuildern.

Die Eiweißdiät unterliegt nicht vielen Einschränkungen und schließt Kohlenhydrate nicht einmal von der Diät aus, so dass das Essen darauf den Hunger schneller stillt als das Essen auf einem Kohlenhydratsystem.

Wenn Sie proteinreiche Lebensmittel essen, werden Sie sich lange satt fühlen. Sie müssen auch keinen Snack zwischen den Mahlzeiten einnehmen. Darüber hinaus wird der Verlust von zusätzlichen Pfund schnell auftreten. Das Protein-Diät-Menü besteht aus ungesättigten Proteinen.

Generelle Empfehlungen

Kochen Sie Frühstück Haferflocken mit Milch anstelle von Wasser. Trinken Sie Joghurt (vorzugsweise mit einem minimalen Zuckergehalt) vor und nach dem Training oder bei körperlicher Aktivität. Bevorzugen Sie Mozzarella gegenüber normalem Käse. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihrem täglichen Menü eine Tasse Milch hinzufügen. Vermeiden Sie Snacks von Pommes Frites, Hot Dogs, Nüssen und Junk Food. Iss mehr Eier (hart gekocht, gekocht, in Salaten). Das Hauptprodukt der Eiweißdiät, das die Diät dominieren sollte, ist mageres Fleisch. Fettarme Milchprodukte sind ebenfalls sehr hilfreich.

Speisekarte

Frühstück

Vor dem Frühstück 10-15 Minuten. trink ein Glas Wasser.

Trinken Sie einen Kaffee mit Magermilch oder ein Glas Tee. Anstelle von Zucker, Süßstoff oder Fruktose, aber in kleinen Mengen. Ein 100 g Magermilch oder Magermilch bis zu 80 kcal pro 100 g.

Ungewohnt scheint Ihnen ein solches Frühstück nicht ausreichend zu sein, dann essen Sie zwei Quark. Beenden Sie nach und nach nicht die zweite und geben Sie in Zukunft ganz auf.

Nach ein paar Stunden werden Sie sicher hungrig sein - trinken Sie es mit einem Glas grünem Minztee. Essen Sie drei Stunden nach dem Frühstück ein Stück Obst: einen Apfel, eine Orange oder mehrere Pflaumen.

Abendessen

15 Minuten vor dem Mittagessen: ein Glas warmes Wasser. Mehr optional:

  • Fischsuppe 300 ml, mit einer Scheibe Schwarzbrot, Tomatensalat - 200 g, Tee (ohne Zucker), 2-3 Nüsse oder Mandarine.
  • Ein Stück gebackenes Rindfleisch 100 g, ohne Salz und ohne Öl + 100 g gekochter Reis + Gurken-Salat. Wenn ungesalzener Reis zu unangenehm ist, mit Sojasauce würzen. Der Salat kann mit 1 Esslöffel gewürzt werden. l. Olivenöl und Zitronensaft. Es kann nicht gesalzen werden.
  • Fisch, gebacken oder gedämpft 150 g + Reis + Salat (oben beschrieben).

Nach 2 Stunden können Sie 200 ml fettarmen Kefir trinken und einen Apfel essen. Wir unterdrücken das Hungergefühl - mit grünem Minztee.

Abendessen

Wieder ein Glas warmes Wasser. In 10-15 Minuten. Auch zur Auswahl:

  • Salat: gekochter Tintenfisch (100 g) + gehacktes gekochtes Ei + 2 EL. l. Dosenmais als Dressing: Zitronensaft und Olivenöl. 500 g Garnelen (ohne Salz kochen) + gekochter Reis (sowie zum Mittagessen).
  • 250 g Hühnerfleisch im Ofen ohne Haut (natürlich ohne Salz). Mit einer kleinen Grapefruit garnieren.
  • 200 g Roastbeef mit Knoblauch, + 150 g Brokkoli oder 150 g Blumenkohl (in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten und ein Ei einschenken).

Zu den aufgeführten Abendmenüs können Sie eine Scheibe Schwarzbrot hinzufügen. Und zum Nachtisch haben Sie einige Ananasscheiben.

Ich werde hinzufügen, dass jede Diät einen vernünftigen Ansatz erfordert, sie sollte unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Körpers ausgewählt werden. Wenn die oben genannte Diät für Sie nicht ausreicht, erhöhen Sie die Portionen und umgekehrt, verringern Sie sie, wenn Sie das Gefühl haben, dass zu viel vorhanden ist.

Nachteile der Ernährung

Die Proteindiät hat jedoch auch viele Nachteile.

Erstens kann eine mögliche Überdosierung von Proteinen im Körper zu hohen Cholesterinspiegeln und einer Verstopfung der Blutgefäße führen. Der Mangel an Zucker im Blut führt dazu, dass das Gewebe die Glukosespeicher der Muskeln und der Leber verbraucht, was zu Apathie führt.

Eine Protein-Diät, die auf der berechneten Fett- und Kohlenhydrataufnahme basiert, entspricht jedoch einer ausgewogenen Diät.